Kickers Offenbach verpassen Pokalsensation nur knapp

Schade, schade, schade, am Dienstagabend verpasste Kickers Offenbach den Einzug ins DFB Halbfinale nur knapp. Über weite Strecken war Kickers Offenbach die bessere Mannschaft, hatten die klareren Torchancen, doch  am Ende mussten sie sich den Legionären aus Wolfsburg mit 2:! geschlagen geben. Mit einem 0:0 zur Pause und einem spielerisch überzeugenden OFC hatten die Fans der Kickers Offenbach noch alle Hoffnung auf einen weiteren Erfolg im DFB Pokal. Doch durch einen Fehler von Schlussmann Robert Wulnikowski in der 50. Spielminute drückte der Wolfsburger Ivica Olic den Ball ins Tor der Offenbacher. In der 71. Minute legte Wolfsburg mit  einem Kombinationstor von Bas Dost noch einmal nach. Die nach einem kurzen Schockmoment fanden die Kickers schnell wieder zu Ihrem Spiel und versuchten weiterhin gegen die Wolfsburger anzukommen. Mit dem Anschlusstreffer von Marcel Stadel in der 81. Minute kam nochmal Hoffnung auf, doch die Zeit reichte leider nicht mehr um den Ausgleich zu schaffen. Es war ein tolles Spiel, die Kickers Offenbach haben sich gegen den Erstligisten sehr gut behauptet und den schöneren Fußball gespielt.

Jetzt heißt es für Kickers Offenbach den DFB Pokal für dieses Jahr abhaken und sich wieder voll und ganz auf die Liga zu konzentrieren. Vielleicht schafft der OFC ja hier noch ein kleines Wunder in der Fußballsaison 2012/2013. Wir drücken die Daumen!

negroYblanco mit neuem Onlineshop am Start

negroYblanco
negroYblanco

Was lange währt…[Wetzlar, 10.01.13] negroyblanco.de mit neuem Onlineshop: Einfache Bedienung und mehr Service werten den neuen Onlineshop auf. Alles zum aktuellen Webshop von negroyblanco.de lesen Sie hier:Neuer Onlineshop „negroYblanco.de“ vorgestellt: negroyblanco versteht sich als zuverlässiges und kompetentes Unternehmen und stellt die Bedürfnisse der Kunden in den Fokus bei der Entwicklung neuer Services. Durch die Veränderungen im Textilhandel ergeben sich neue Chancen, denn das Spektrum an kundenspezifischen Anforderungen ist vielfältig. So wächst die Zahl der regelmäßigen Internet-Nutzer rasant und die Verweilzeiten erhöhen sich zu Gunsten dieses Medium deutlich nach oben. Grund genug, dieser Nachfrage das neue Onlineangebot http://www.negroyblanco.de entgegenzusetzen und damit zugleich die Konzentration auf das Kerngeschäft zu verstärken. Das Angebot hebt sich von anderen Anbietern in diesem Segment deutlich ab und setzt aktuell die Messlatte für ähnliche Projekte sehr hoch. Nach Meinung unabhängiger Branchenkenner ergeben sich vor allem durch beste Textilien, außergewöhnliche Motive und sehr gute Qualität besondere Vorzüge.„Heute schon an morgen denken – diese Prämisse hat unser Denken und Handeln schon immer geprägt“, erklärte der Geschäftsführer von negroyblanco, gegenüber Medienvertretern. „Mit negroYblanco werden wir mit Hilfe der onlinebasierten Dienste mehr Wachstum und damit einen zusätzlichen wirtschaftlichem Erfolg erreichen“, ließ er verkünden.Und alles deutet darauf hin, dass die Erwartungen der negroyblanco nicht zu hoch geschraubt sind. Seit der Gründung im Jahr 2010, konnte das Unternehmen schon eine Reihe von Erfolgen verzeichnen und sich im Markt gut etablieren.Kontaktdaten und weitere Informationen:negroyblanco
Internet: http://www.negroyblanco.de

negroYblanco bei DaWanda

Tolle sexy Unterwäsche bietet negroYblanco bei DaWanda an. Die etwas anderen String Tangas sind in den Größen S, M, L erhältlicht, bis 60 Grad waschbar und sehen einfach sexy aus. Das ist mal eine Idee für die Damen.

Schwarzer String mit rosa Druck

Schwarzer String mit rosa Druck

Türkiser String mit schwarzem Druck

Türkiser String mit schwarzem Druck

String Tanga pink mit schwarzem Druck

String Tanga pink mit schwarzem Druck

Spanische Nationalhymne ohne Text

Als eine der wenigen Nationalhymnen ist die „Marcha Real“, die spanische Nationalhymne eine der wenigen ohne Text. Zwar wurde im Jahr 2008 auf drängen des Nationalen Olympischen Komitees ein Wettbewerb veranstaltet um einen Text für die Nationalhymne zu erlangen. Die Idee dahinter war, dass die Fußballer bei der Nationalhymne wie die Konkurrenten auch bei der Hymne singen sollten. Doch nach großen negativer Kritik aus Politik und Öffentlichkeit wurde der Vorschlag wieder zurückgezogen und die Hymne hat bis heute seit über 250 Jahren keinen offiziellen Text.

Ich hab Rücken…

Ich hab`Rücken…

Geht es Ihnen so?

  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Wirbelblockaden
  • Kopfschmerzen…

…ich bin für Sie da!

So geht Heilpraktikerin Ulrike Scheitler zum Winterstart in die Offensive. Viele Menschen leiden an Rücken-, Nackenschmerzen und damit verbundenen Kopfschmerzen. Beim Heilpraktiker in Wetzlar kann auch bestimmt Ihnen geholfen werden. Heilpraktikerin Ulrike Scheitler ist spezialisiert auf diesen Bereich und kann eine große Menge Erfolge verzeichnen.

Probieren Sie es aus!

Heilpraktikerin Ulrike Scheitler in Wetzlar

Schlag den Raab

Stefan Raab hat doch tatsächlich wieder in seiner Sendung „Schlag den Raab“ auf Pro7 den chancenlosen Gegner Mario besiegt. Somit ist der Jackpot auf 3,5 Millionen Euro angewachsen. Der Rekordjackpot wird nun in der nächsten „Schlag den Raab“ Sendung ausgespielt.

Leider hatte der 44jährige Tischler Mario keine wirkliche Chance gegen den wieder einmal überragenden Raab. Um gegen Stefan Raab zu bestehen braucht es mindestens soviel Ehrgeiz und Cleverness wie Raab sie besitzt.
Es bleibt abzuwarten ob der nächste Gegner Raab etwas entgegenzusetzen haben wird.

El Clasico im Camp Nou 2012/2013

Vor fast 100.000 Zuschauern fand dieses Jahr wieder fast außerirdischer Fußball statt. Messi konnte seiner Star-Rolle beim FC Barcelona gerecht werden und schoß 2 Tore für die Heimmannschafft. Doch auch Real Madrid mit ihrem 2maligen Torschützen Ronaldo waren sehr stark und hätten das Spiel für sich entscheiden können. Schlußendlich war das Unentschieden 2 – 2 auf jeden Fall gerechtfertigt.

Barca legt Traumstart in die neue Saison hin

Wie von den zahlreichen Barca Fans erwartet legt die beste Manschaft der Welt in der neuen Saison einen Traumstart hin. Nach 5 Spielen können die Spieler bereits auf 15 Punkte stolz sein. Nach der verpassten Meisterschaft der letzten Runde setzte die Mannschaft bereits zu Beginn ein Zeichen und sichert sich früh schon einen Vorsprung von 4 Zählern auf den Zweitplatzierten.